Exkursion nach Hanau

Am Mittwoch, den 6.12.2017, haben wir, die Proseminare „Einführung in die Neuere Geschichte“, geleitet von Frau Backerra, eine Exkursion nach Hanau getätigt. Wir trafen uns mittags am Hauptbahnhof in Darmstadt, um von dort aus gemeinsam nach Hanau zu fahren.

Dort angekommen begannen wir mit einer Führung durch den Kurpark Hanau-Wilhelmsbad. Erbprinz Wilhelm IX. von Hessen-Kassel hatte ihn 1780 für zahlende Gäste um eine angeblich heilkräftige Quelle anlegen lassen. Es wurde uns das damalige Kurhaus gezeigt, außerdem erklärte man uns den Ablauf der Kuraktivitäten sowie das Angebot an Freizeitbeschäftigung. So erfuhren wir, dass zur damaligen Zeit für die erwachsenen Kurgäste, vor allem aus dem Adel und der wohlhabenden Oberschicht, einfache Spielgeräte, wie z.B. ein Karussell, ein Highlight darstellten (es gab auch noch Geschäfte und Gondeln auf einem Teich). Im Anschluss besichtigten wir die neben dem Park gelegene Burgruine. Hier erhielten wir einen Einblick in die Privatgemächer des Erbprinzen und späteren Landgrafen von Hessen und seiner Mätressen. Danach fuhren wir zum Schloss Philippsruhe, wo eine weitere Führung, diesmal durch das Schlossmuseum und seine Räumlichkeiten, auf uns wartete. Auch wenn die Führung inhaltlich wenig mit unserem aktuellen Thema zu tun hatte, war es trotz allem interessant, sich die restaurierten Räume einmal genauer anzusehen.

Zum Ausklang des Tages machten wir uns nun gemeinsam auf den Weg zum Hanauer Weihnachtsmarkt, um dort bei einem Glühwein den Tag Revue passieren zu lassen. Alles in allem war es eine erfolgreiche Exkursion, welche auf diese Art gerne zu wiederholen ist.

Tobias Schneider


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.